Geburt eines Trailers II

Hallo ihr Lieben!

Nachdem der Fantrailer erstmal gestorben war, machte ich mich auf die Suche nach Alternativen. Ich habe mir im Internet Seiten angesehen, wo es fertige Clips zu kaufen gibt. Folgende Seiten kann ich euch empfehlen:

1)   http://www.istockphoto.com

2)   http://footage.shutterstock.com/?language=de

Es gibt noch etliche mehr, aber hier habt ihr eindeutig die größte Auswahl.

Da ich auf diesen Seiten schon ein paar brauchbare Clips entdecken konnte, habe ich fein säuberlich eine Kostenaufstellung gemacht. Und da kam nun der Knackpunkt, denn wenn man bessere Qualität heranzieht und an die 8-10 Szenen kauft, kann es schon dazu kommen, dass man bis zu  800Euro hinblättert. Dann hat man noch keinen Schnitt, keine Banner und keinen Sound. Und noch dazu musste ich mich noch mit meiner Software Flash auseinander setzen …

Bei der Betrachtung von Flash wurde mir schon beim Öffnen mulmig – also an diesem Punkt sei gesagt, ich bin nicht wirklich ein Computergenie ;o) Noch dazu hatte ich schon eine fixe Idee, wie der Trailer aussehen sollte und ein paar Szenen konnte ich auch bei meinen tollen Recherchen nicht ausfindig machen. Da habe sofort beschlossen mir Hilfe zu holen.

Eine gute Adresse um Spezialisten und Hobbybastler in der Filmbranche ausfindig zu machen ist das Amateurfilmforum (http://www.amateurfilm-forum.de) und lokale Filmschulen. Ich habe Werbung auf einem A4 Zettel mit abreisbaren Kontaktdaten gedruckt und dort auf dem schwarzen Brett verewigt.

Und ich darf euch Freudiges berichten! Es hatte geklappt ;o) Ich hatte sofort Leute an der Strippe – sogar jemanden, der gerade in Los Angeles ein Praktikum macht – war voll interessant, aber dann doch ein klitzekleines bisschen weit vom Schuss.
Mit allen Interessenten habe ich mich entweder per Email kurzgeschlossen oder wenn Sie in Wien lebten, persönlich zusammengesetzt und über meine Vision gesprochen. Denn noch war es nicht mehr als eine Vision ;o) Aber auch der Beginn eines atemberaubenden Projekts, wo ich sogar auf den Schlachthof gefahren bin um Blut zu besorgen, futuristische Tabletts bauen ließ und auf Drehortsuche ging. Lasst ich euch erneut von mir entführen, wenn es nächste Woche heißt – Geburt eines Trailers ;o)

Hier noch ein kleines Highlight, das Raumschiff Nokimis von vorne aus dem Roman Enujaptas Fluch:

Nokimis

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.