Messe Buch Wien 2014

Meine Lieben ;o)

Ich habe zwar nicht ausgestellt, bin aber diesen Sonntag dennoch zur Messe Krieau gegangen, um mir einen Eindruck über die österreichische Buchmessevariante zu verschaffen.

Letztendlich muss ich gestehen, ich glaube, für mein Genre ist dort ohnehin nicht die repräsentativste Bühne vorhanden. Ich bin als lebende Werbesäule 1 1/2h durchgegangen und habe ‚heimlich‘ Lesezeichen verteilt. Ich musste feststellen, dass der Großteil der Besucher nicht in mein ‚Beuteschema‘ fällt. Liebhaber von zeitgenössischen Romanen, religiösen Werken, Kunstgeschichte etc. tummeln sich durch die Gänge, kaum bekannte, große Verlage waren zu sehen. Dafür sehr viele Nischenprodukte/Dienstleister und ein gemütliches Ambiente. Während ich immer wieder zitterte, dass ich aufgefordert werde, die Messe wegen der unbezahlten Eigenwerbung zu verlassen, habe ich am Abend dennoch einen Anstieg meiner Verkäufe wahrgenommen. Lohnen dürfte sich diese Variante und das Risiko also schon, wenn man den ganzen Tag nutzt um die 7 Euro Eintritt wieder wettzumachen und eventuell neue, interessierte Leser zu gewinnen. Nächstes Jahr kommt neben meinem ‚blendenden‘ Outfit (ich trug eine blaue Paillettenhose ;o) noch eine besser Strategie und dann sehen wir mal, ob sich der Nervenkitzel, rausgeschmissen zu werden, lohnt ;o) Denn ich kann verstehen, dass ansässige Aussteller viel Geld für eine Werbemöglichkeit gezahlt haben und es nicht gutheißen, dass irgendeine ‚dahergelaufene‘ Autorin kostenfrei herumspaziert und mit einem Lächeln auch noch Eindruck schindet ;o)

BW_1  BW_2

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.