0,99 Euro Aktionen

Hallo meine Lieben!

Heute möchte ich wieder einen kleinen Einblick in die Welt des Selfpublishing gewähren. Ich habe ja nun zum zweiten Mal den Versuch gewagt eine 0,99 Euro Aktion über www.xtme.de zu starten, um den Verkauf meiner Bücher zu bewerben. Diesmal eine einwöchige Aktion mit Werbung über 7 Tage und einem eigenen Artikel zu mir.

Nach diesen zwei Anläufen ist mir erneut klar geworden, warum man sich nicht „unter Wert“ verkaufen soll. Das mag nun hochnäsig wirken, aber der Hintergrund ist ein anderer. So wie ich das Kaufverhalten deuten würde – 100%ig sagen kann ich es natürlich nicht 😛 – sind jene Käufer, die über diese Aktion kaufen zumeist eBooksammler, die einfach der Sammelleidenschaft erlegen sind, möglichst viele Schnäppchen ausnutzen und zugreifen, wo es nur geht. Ob sie die Bücher bei der hohen Anzahl an Auswahlmöglichkeiten auf ihrem Readern dann lesen ist fraglich. Des Weiteren, wer sagt, dass sie dann den Stil und das Buch so schätzen, um beim nächsten Werk des Autoren mehr auszugeben? Warum sollten dieser Leser das tun, wenn es ständig weitere 0,99 Euro-Schmöcker zu finden gibt? Ich glaube also, dass die Bindung zum Leser bei dem Konvolut an Käufern durch die Aktion eher gering einzuschätzen ist.

Der nächste Effekt: billige Bücher lösen bei einem Großteil der Leser die Empfindung aus: Da muss eine niedrige Qualität dahinter stecken, da ist was faul oder warum hat der Autor das nötig, wenn das Buch wirklich gut ist? Skepsis macht sich breit und man macht einen Bogen um den Autor und das Buch.

Und zuletzt und das ist sicher das Unangenehmste: Was, wenn einer deiner Fans oder regelmäßigen Leser das Buch zu dem Höchstmaß gekauft hat und nun sieht, dass es im Angebot ist? Kommt da nicht Enttäuschung und Ärgernis zustande?

Ich denke mir, diese Aspekte müssen auf jeden Fall beäugt werden, wenn man diese Schiene betritt, denn gewiss sind die Verkäufe enorm hoch (wohlgemerkt mit niedriger Tantieme, also kaum einem Gewinn), man hat mehr Aufmerksamkeit, aber zu welchem Preis? Und ob da neue Leser dazu gewonnen werden, steht in den Sternen.

Wie seht ihr das als Leser oder welche Erfahrungen können andere Autoren hier beitragen? Immer her mit euren Meinungen.

lg C

buchaktion

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
2 Responses
  1. marielu says:

    Liebe Celeste,

    ja ich glaube du hast recht, es gibt sehr viele E-Book Sammler, aber auch Leser wie mich. Sehe ich eine verbilligte Aktion lese ich mir den Klapptext und die Bewertungen des Buches genau durch, dann frage ich mein Bauchgefühl möchte ich dieses Buch momentan lesen oder nicht? Fällt die Antwort mit Ja aus, wird das Buch gekauft, fühle ich ein „Nein“ dann lasse ich das, trotz des günstigen Preises, übrigens verfahre ich auch so bei Leserunden.
    Dann gibt es wieder Bücher die man unbedingt lesen will und sich auf eine Preisreduzierung aus verschiedenen Gründen freut.
    Es gibt auch Bücher auf die würde man nicht aufmerksam, wenn sie nicht gerade in einer Aktion angeboten werden. Gefällt mir der Schreibstil und ich fand das Buch sehr interessant, so werde ich auch die Bücher des Autors zu „normalen“ Preisen kaufen. Meist ja auch schon gleich bei Erscheinen des Buches, da ich es kaum erwarten kann, und obwohl ich davon ausgehen muss, dass es das Buch , je länger man wartet vielleicht auch irgendwann günstiger zu haben ist.

    Aber ich verstehe deine Gedanken voll und ganz, den wie gesagt, nicht jeder Leser ist so wie ich.

    LG marielu

    • admin says:

      Liebe marielu!

      Vielen Dank für deinen Zugang zu den 0,99Euro Büchern. Der eBook-Markt ist ohnehin etwas schwer Durchsichtliches und ich habe manchmal das Gefühl, er ändert sich genauso schnell, wie ich glaube, ihn zu verstehen ;o)
      lg C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.