Projekt #6 Teil 5

Meine Lieben!

Anbei ein Update zu ‚Zum Androiden geboren‘ und wieder sind zwei Wochen ausgefallen wegen Messe, Deutschlandaufenthalt und Urlaub, aber das Ende ist in Sicht! Ich bin schon soooo aufgeregt, wie ihr es findet und ich glaube, meine SciFi-Fans werden sich besonders freuen 🙂

Während ich bei Kapitel 33 angelangt bin und nun an den letzten 10 intensiv feilen werde, wollte ich euch den Erstentwurf des Klappentextes präsentieren und bin auf euer Feedback bespannt. Macht es neugierig, schreit es nach mehr?

Gefangen in einem fremden Körper, in einer ungewissen Zeit, ist eine Frau auf der Suche nach der Wahrheit. Wer ist sie, woher kommt sie und wer hat sie zu dem gemacht, was sie heute ist? Am Rande der Gesellschaft, wo soziale Kontakte kaum noch Freundschaft, Liebe und Verständnis hervorbringen, werden unentwegt elektronische Helfer produziert, um das Leben des Menschen einfacher zu gestalten. Fraglich ist nur, ob dieses Ziel auch tatsächlich dadurch erreicht wird oder wir uns nicht mehr und mehr entfremden.

In diesem Roman werden illegale Machenschaften, Verbrechen an der Menschheit aufgedeckt, die sie sich selbst zuzuschreiben hat. Fantasy stößt hier auf kalte Science Fiction, Liebe auf metallene Grenzen. Tauchen Sie ab in eine mögliche Zukunft …

UND?

Eine kleine Entwicklung, die sich mehr und mehr gegen meine Pläne wendet, bereitet mir noch Kopfzerbrechen. Die zu Beginn geplanten 320 Seiten werde offenbar gesprengt werden, da ich bereits bei 290 Seiten bin und noch ein paar Kapitel (8?) vor mir liegen. Einerseits habe ich fast jedes Kapitel überzogen – zu meiner Schande – andererseits sind ungeplant fünf Kapitel hinzugekommen, die während des Schreibens unablässig waren (vielleicht ebenfalls eine Auswirkung meines zu kurz geratenen Storyboards ;o(. Nun kommt schon etwas die Befürchtung auf, dass der Roman als Einzelroman zu dick werden könnte. Für ein eBook nicht so ein Problem, aber als gedruckte Variante sehr wohl, da dies den Produktionspreis erheblich erhöhen würde und 11,95 Euro ist bereits ein Preis meiner Bücher gewesen, die Leser für einen Selfpublisher nicht so gerne in die Hand nehmen, so wird ein höherer noch mehr zum Ladenhüter. Mal schauen, was am unteren rechten Eck steht, wenn das letzte Wort geschrieben ist 😀 .

Wie seht ihr es als Leser? Würdet ihr auch einen Zweiteiler in Kauf nehmen, der relativ zeitgleich erscheint?

Noch plane ich diesen Monat das letzte Wort unter das Skript zu setzen und dann die finalen Korrekturen zu starten. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden. Gibt es bereits interessierte Testleser unter euch, die SciFi-versiert sind?

android_gynoid_desktop_1440x900_hd-wallpaper-669102

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
6 Responses

Schreibe einen Kommentar zu Bücheraxt Antworten abbrechen