Ich war da! FBM 2014!!!

Meine Lieben!

Ein Tag war einfach zu kurz und all meine Vorsätze,

  1. Alle Lesezeichen verteilen
  2. Kontakte zu Bloggern und neuen Lesern knüpfen
  3. zum Papyrus Autor Stand zu gehen
  4. Nochmal beim Tredition Stand vorbeischauen und dem Chef ‚Hallo‘ sagen
  5. Mit Anya Omah ein Foto zu machen
  6. Beim Bookrixtreffen Autoren ansprechen etc.

konnte ich nur begrenzt umsetzen. Es war so überwältigend, es waren sooooo viele Besucher vor Ort, dass man Termine kaum rechtzeitig wahrnehmen konnte. Man benötigt oft 20 Minuten von A zu B und von Hitzewallungen, bis Fussballspiele mit meinem Trolley war alles dabei ;o)
Ich muss das nächste Mal auf jeden Fall den ganzen Samstag und Sonntag mit einplanen, denn ich habe nicht einmal geschafft Halle 3 und 4 komplett anzusehen, die die einzigen waren, die ich generell durchforsten wollte 😀 Aber zumindest habe ich jene lieben Menschen kennenlernen dürfen, die ich mir vorgenommen habe. Nur meine liebe Madalina und Regina Meißner sind nicht dabei gewesen – schade!

So, wie waren nun meine Eindrücke? Ich durfte endlich, endlich meine talentierte und höchst kreative Coverdesignerin Viktoria Petkau von Gedankengrün kennenlernen:

FBM14_6_kl

Ich durfte mit meiner super Freundin und Autorenkollegin Anne Reef, Sabine Rest vom Blog Fadenvogel plaudern:

FBM14_8_kl

Ich habe endlich Anya Omah kennengelernt und leider den Schnappschuss vergessen. Wir haben bezüglich Korrekturen ihrer und meiner Bücher schon stundenlang geskypet und ellenlange Diskussionen auf Facebook geführt. Sie ist einfach ein Goldstück.

1798404_534720913329710_2872612889168868152_n

Dann habe ich geniale Blogger kennengelernt: unter anderem BücherfreaksSpiegelseelen und Monika Schulze (siehe Foto).

FBM14_9_kl

Dann habe ich einen meiner größten Fans persönlich kennengelernt, die mir die erste Fanpost zukommen hat lassen und auch durch Details zu ihrer Person in ‚Die verschollene Rasse Mensch‘ verewigt wurde. Sie hat sich sehr darüber gefreut ;o) Annkatrin mit ihrer Mama Beate:
FBM14_1_kl

Elvira Zeißler durfte ich auch in den Arm nehmen und ich freue mich, da ich sie bisher nur über Bookrix und Facebook gekannt habe:
FBM14_5_kl

Und nicht zuletzt habe ich auch bei meinem tollen Dienstleister Tredition vorbeigeschaut und auch den Chef und die sehr engagierte Pressemitarbeiterin kennengelernt.
Hier ein paar Fotos vom Stand, wo auch ‚Ich bin … das Ende‘ in der Ecke zu finden war.

FBM14_4_klFBM14_7_kl

 

Man beachte das tolle Schildchen – poah, war ich stolz, denn ich bin erkannt und fotografiert worden und durfte Autogramme verteilen. Es war so ein Genuss – daher danke an alle Leser, Mitautoren, Blogger und Interessenten da draußen, dass ihr diesen Tag für mich so unvergesslich gemacht habt!

Seid ganz fest gedrückt!
FBM14_3_kl

 

 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.
7 Responses
  1. marielu says:

    Schade, ich konnte dieses Jahr nicht zur Buchmesse kommen:-(, dabei wollte ich dich wirklich gerne persönlich kennen lernen.
    Hoffe das können wir irgendwann mal nachholen.
    LG marielu

    • admin says:

      Das freut mich sehr, dass du an ein Messebesucher bist. Und ich hoffe auch, dass wir uns das nächste Mal absprechen und persönlich kennenlernen können ;o) Vielleicht ja auch bei der Leipziger Buchmesse im März 2015? Ich bin noch am Überlegen, ob ich hinfahre ;o)
      lg C

  2. Manfred says:

    du hast wahrscheinlich recht. Meine Frau hatte schon früher die Idee, ein paar Tage zu nutzen, um uns Wien anzuschauen. Heuer waren wir in London, nächstes Jahr dann eben Wien. Dann können wir uns ja alle an einem Abend in einem schönen Wiener Weinlokal treffen und ein Gläschen Wein miteinander trinken.

    Ich melde mich, wenn es soweit ist 🙂

    liebe Grüße
    Manfred

  3. Manfred says:

    Hallo Celeste,
    da hat sich der Besuch der Messe für dich ja voll gelohnt. Ich glaube auch, dass der „persönliche Kontakt“ zu seinen Fans, Mitstreiterinnen und Zulieferanten sehr wichtig ist und nicht nur über reinen online Chat und Email-Verkehr ablaufen sollte.

    lG
    Manfred

    PS: Auf den Fotos überragst du deine Freundinnen ja fast um Kopfesgröße. Hattest du high Heels an oder bist du in natura so groß?

    • admin says:

      Ja, die Messe ist überragend und jeder Schreiberling sollte sich viel Zeit dafür nehmen. Nächstes Jahr möchte ich es auch etwas besser planen und zwei Tage erscheinen ;o) Hab dazu gelernt.
      Und beides, lieber Manfred. Ich bin 1,78m groß und trage meist Highheels, obwohl ich sie nicht nötig hätte. Erstens liebe ich Schuhe, wie sollte es anders sein *grins* und zweitens war es auf der Messe doch recht praktisch, weil ich so einen besseren Überblick behalten habe und Leute rascher gesehen und gefunden habe ;o) Und sie mich wohlgemerkt auch.
      Werde ich dich bei so einer Gelegenheit denn auch einmal persönlich kennenlernen? Würde mich echt freuen!
      lg C

      • Manfred says:

        Naja, in erster Linie bin ich ja dein Kritiker. Ich bin mir nicht sicher, ob sich ein persönlicher Kontakt nicht negativ auf meine Arbeit für dich auswirken würde.
        Deshalb würde ich eher sagen: „…abwarten und Tee trinken…“

        liebe Grüße
        Manfred

        • admin says:

          Da hast du natürlich auch Recht, aber ich schätze ein Handschlag wird dich doch noch nicht dazu bewegen mir weniger kritisch gegenüber zu stehen und mir dadurch bei meiner Fortentwicklung nicht weiter unterstützten zur Seite zu stehen. :o) Hoffe ich zumindest. Aber mir ist dein kritisches Auge wichtig, denn obwohl nun Roman 6 ansteht, sehe ich mich als blutige Anfängerin und brauche jede Meinung und Hilfe, die ich kriegen kann.
          lg C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.