Kampf dem Klappentext III

Hallo meine Lieben!

Der Kampf wird zum Krampf und ich schätze, irgendwann muss all das Probieren, Feilen und Korrigieren des Textes auch mal ein Ende nehmen.

Wie arbeite ich einen Klappentext aus? Nach Johannes Zum Winkel sind folgende Schritte wichtig:

  1. Mit Brainstorming die wichtigsten Stichworte der Gesamtstory abzustecken und in kurzen, prägnanten Sätze zusammenfassen.
  2. Gleich im ersten Satz Fragen aufwerfen oder Neugier wecken, die den Leser verpflichtet die Augen auf den restlichen Klappentext zu richten und ein Kaufinteresse herauszulocken.
  3. Mehrwert schaffen: dem Leser erklären, WARUM er GENAU DIESES BUCH unbedingt LESEN muss. Unterhaltungsfaktor, ein mysteriöses Rätsel, Fachkunde, etc.
  4. Was ist die Pointe des Buches, was soll es vermitteln? Kann ich etwas daraus lernen?
  5. Keine schwammigen, langen Sätze nutzen, ohne tatsächlich etwas zu sagen.

Also, was macht nun einen guten Klappentext tatsächlich aus?

Er zeigt dem Leser, um was sich das Buch handelt und ob es exakt zu ihm passt. Der Klappentext muss neugierig machen und Einzigartigkeit verkörpern. Johannes Zum Winkel erklärt es so: „Wenn du deinen Freunden bei einem Treffen mit wenigen Sätzen erklären willst, um was es in dem Buch geht, was wären diese? Wie würdest du ihre Aufmerksamkeit gewinnen und Interesse wecken? Was würde das Buch so einzigartig machen oder warum sollten sie es lesen?“ Nur wenn diese Fragen beantwortet werden, hat der Klappentext Potential.

Also ködern, fangen, halten und überzeugen!

Ich hoffe diese Version des Klappentextes von Werde sichtbar‘ kann diesen Ansprüchen gerecht werden.

Mit jedem Handeln hinterlassen wir Spuren im Leben anderer, drehen Rädchen in einem sensiblen Geflecht aus Geben und Nehmen. Unsere Gesellschaft ist blind die Konsequenzen zu sehen und für Fehler geradezustehen.

Kilian fühlt sich sicher, da eine übernatürliche Gabe hinter seiner Macht steht. Teilnahmslos geht er über Leichen, um seinen Ansprüchen gerecht zu werden und seinen Mitmenschen den Geist zu vernebeln. Von Gier getrieben nimmt die Erfolgsstory ein jähes Ende, als er genau an die Person gerät, die man sich besser nicht zum Feind macht. Ein Fluch beutelt nun sein Leben. Gezwungen die Qualen zu durchleben, die er anderen verursacht hat, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

In diesem Fantasyroman, mit einem Hauch Drama und Thrill, wird bewusst, wie Ignoranz und falsche Entscheidungen sich als Bumerang des Lebens herausstellen und eine Tragödie nach der anderen auslösen.

Cover_WS_Bruch

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.