Archive for the Category » Allgemein «

Insta Experiment

Meine Lieben,

ich weiß, es war ziemlich ruhig um mich. Das liegt einerseits daran, dass ich unter einem anderen Pseudonym drei Bücher fertiggestellt habe und die Überarbeitung von Enujaptas Fluch parallel sehr viel Konzentration und Zeit gebunden haben.

Ich wollte euch heute von meinem kleinen Instagram Experiment erzählen. Da ich mit Werbung auf Facebook immer öfter nicht freigeschalten wurde oder kaum Reichweite gewinnen konnte, bin ich der Masse gefolgt, die behauptet, Instagram ist das neue Facebook. Gesagt, getan. Aber wie bekommt man viele Follower, OHNE sie zu kaufen? Denn davon würde man keine neuen Leser lukrieren. Ich kann es euch sagen: es ist verdammt harte Arbeit und kostet jeden Tag mindestens zwei Stunden Handyarbeit, die einem wertvolle Lebenszeit stiehlt. Wenn man es jedoch in toter Zeit wie Fahren in den Öffis, in Wartezimmern etc. einsetzen kann, sind gleich zwei Fliegen mit einer Klatsche erledigt. So, und nun zu meinem Ergebnis:

Ich habe es geschafft, von 78 Abonnenten in sechs Wochen auf 1.000 zu kommen. Das mag wohl nicht viel aussehen, aber alle, die ein Instaaccount haben, wissen ein Lied davon zu singen, wie sehr man die Abonnenten täglich bei Laune halten muss, um sie zu halten. Ich kann euch auch sagen, dass es gegen Ende hin wirklich ein mühsamer Kampf war, wo jeden Tag nur an die 5 Abonnenten dazugekommen sind. Aber wie bin ich generell vorgegangen und was kann ich für all jene da draußen empfehlen, die das noch nie angegangen sind oder auch planen?

Folgende Punkte sollten euch klar sein:

  1. Es gibt ein max. an Accounts denen ihr folgen könnt (wird sich wohl ändern, wenn ihr eine gewisse Anzahl an Follower überschritten habt). Bei mir waren es 7.500. Bis ich diese magische Grenze erreicht habe, konnte ich ca. 600 automatische Rückfollower generieren.
  2. Ihr könnt leider nur eine gewisse Anzahl an Personen pro Tag folgen. Es waren ca. 250 bei mir, denen ich folgen konnte und entflogen gingen unendlich viele.
  3. Es dürfte einen Algorithmus im Hintergrund geben, wie viel Bewegung an einem Tag auf eurem Account erlaubt sind, dann nutzen auch alle Grenzen nichts und ihr müsst traurig mitansehen, wie die mühsam gesammelten 200 neuen Follower vor euren Augen beim Gesamtwert von 7.500 auf 7.371 zurückfallen. Wie dieser Algorithmus aussieht, kann ich euch aber leider nicht sagen.
  4. Gut, bis ihr 7.500 habt, scheint es noch einfach zu sein, dann beginnt die harte Arbeit und damit euch das nicht passiert, würde ich vorschlagen, nehmt nicht wie ich wahllos jeden Account, der nach Leser oder Bücher aussieht, sondern steigt in jeden (ja, ihr lest richtig und ja es ist mühsam) Account ein, seht, ob es 1) ein deutscher Account ist, 2) ob die Person ungefähr die Genres liest, die ihr anbietet und 3) wann das letzte Posting gesetzt wurde. Ihr habt nichts davon, wenn der Account pausiert oder seit Monaten, Jahren tot ist.
  5. Somit habt ihr täglich das Spiel, genug Leute aus eurer Liste rauszuschmeißen, die nicht aktiv sind, sich nicht für eure Bücher oder euer Thema interessieren oder nicht der deutschen Sprache mächtig sind.
  6. Was ich zusätzlich gemacht habe: Jeder Follower, der mir genug Herzen dagelassen hat, um zumindest eine halbe Seite meiner Benachrichtigen zu sprengen, wurde gescreenshotet und in meinen Storys lobend erwähnt. Des Weiteren habe ich allen, die meine Beiträge besucht haben, ebenfalls einen Besuch abgestattet und ein paar ihrer Beiträge geliked als Dankeschön.
  7. Sofern es die Zeit noch zugelassen hat, habe ich in meinen täglichen Beiträgen ein paar geliked.
  8. Ach ja, falls ihr fragt, wie ich die thematisch richtigen Accounts gefunden habe. Einfach in den Storys einen Account öffnen, dem ihr folgt und genau eure Leser ansprechen sollte und bei der Person in die Liste der Abos gehen. Dort jene ansehen, die noch blaue Buttons für ‚Folgen‘ haben. Und voila, mehr habe ich auch nicht getan.

Mal sehen, ob ich dieses Experiment noch weiterführe, oder nicht. Grundsätzlich würde es mich reizen zu sehen, wie weit man kommen kann. Bisher ist die Ausbeute bei den Buchverkäufen noch eher lahm, aber für sechs Wochen habe ich unheimlich tolle Menschen kennengelernt, kreative Lesefreunde, weitere Autoren und interessante Beiträge. Also zumindest dafür hat es sich echt gelohnt und ich kann es wärmstens empfehlen.

So, das war mein kleiner Ausflug 😀

Einen wundervollen Sommer wünsche ich euch.

Eure Celeste

Die Gefahren, mit einer Autorin befreundet zu sein …

Meine Lieben!

Vielen ist es womöglich nicht bewusst, einige wundern sich womöglich nur am Rande, aber wieder andere bekommen Gänsehaut – Ja! Es ist so, Autoren verwenden Gesagtes, Ticks, Macken, Floskeln, Gestiken, Mimiken und Handlungen – speziell unangenehme Hoppalas und lustige Momente – und packen sie in ihre Storys! Sorry, aber wahr!

Wenn ihr euch also im Freundes-, Bekannten-, Arbeits- oder Familienkreis eines Autoren bewegt, müsst ihr einfach damit rechnen, dass alles was ihr sagt oder tut automatisch verwendet wird! 😀 Ich kann von mir persönlich sagen, dass ich das regelmäßig tue. Ich sauge Bewegungen, interessante Ticks, Makel und liebeswerte Eigenheiten auf wie ein Schwamm. Genauso notiere ich mir mental geniale Aussagen, Metaphern oder lustige Alltagsgeschichten, peinliche Momente oder Dinge, die einzigartig sind. Und dann werden sie zwischendurch in meine Plots gestreut, als wäre es das natürlichste der Welt 😀 Und ich finde es immer lustig, wenn es doch tatsächlich Menschen aus meinem Umfeld beim Lesen meiner Werke herauslesen und völlig aufgelöst sind. Natürlich würden sie nie jemanden erzählen, dass hier ein Teil ihrer selbst verborgen liegt …

Oder würdet ihr das tun 😉

Ich bin so guter Dinge, so heiter uns so rein und wenn ich einen Fehler beginge, könnt’s keiner sein 😉

In diesem Sinne, ist es eine Gefahr, wenn man mit einer Autorin befreundet ist und beschreibt eine alltägliche Situation aus dem Leben eines Schreiberlings.

Alles Liebe

Eure Celeste

Nur Welten dazwischen

Es hat elendig – nämlich drei Monate – gedauert, Enujaptas Fluch zweimal zu überarbeiten. Aus den ursprünglich 118.000 Wörtern sind 130.000 geworden und die 550 Seiten wurden zu 600. Dabei war der Plan gewesen, es zu kürzen. Aber noch ist die Überarbeitung nicht gelaufen, denn nun müssen die Testleser ran, und mir sagen, an welchen Schrauben noch gedreht werden muss, bevor ich ein drittes, finales Mal daran feile und dann das Korrektorat dran ist. Das Cover ist in Auftrag gegeben und sollte zwischen Juli und September das Licht der Welt erblicken. Bin schon sehr aufgeregt, da ich mit einer neuen Grafikerin zusammenarbeiten werde.

Und sonst so, da es so ruhig um mich geworden ist? Wie ich bereit angedeutet habe, arbeite ich nun gerade an einem weiteren Pseudonym, unter dem ich zwei Werke fertig habe und leider hat es Probleme mit dem Cover gegeben und ich musste die Grafikerin wechseln. Das hat meine gesamte Zeitplanung umgeworfen und alles verzögert sich um zwei Monate. Leider 🙁 Gerade für mich Ungeduldige ein Horror. Aber so ist es nun einmal. Während ‚Enujaptas Fluch‘ nun gelesen wird, werde ich durchatmen und Teil 3 meines Pseudonyms vorbereiten. Und dann kommt meine SciFi-Dilogie dran, mit der ich dieses Jahr abschließen möchte.

Alles Liebe und einen wundervollen Frühlingsbeginn!

lg Eure Celeste

Auf neuen Pfaden

Während mein Werk ‚Lockruf der Zeit‘ sich auf Wanderschaft befindet, meine zwei Projekte unter anderem Pseudonym gerade korrigiert werden und hoffentlich ein adäquates Mäntelchen erhalten, wollte ich eigentlich an meinem versprochenen SciFi-Zweitteiler arbeiten. Doch die Lebensumstände sind gerade etwas aufwühlend und anstrengend, sodass ich mich doch dazu durchringen konnte, endlich ‚Enujaptas Fluch‘ eine neue Chance zu geben. Ich finde das Cover nicht mehr zeitgemäß und ich denke, zusammen mit dem Titel hat es den falschen Eindruck erweckt – eher Action und Thriller anstatt einer Abenteuer/Love Hommage an Avatar. Ich habe es daher aus dem Verlag rausgenommen, um es zu neuem Leben zu erwecken. Ich muss ehrlich zugeben, allein die Überarbeitung kostet mich sehr viel Zeit und Gehirnschmalz, denn – ich kann nicht fassen, dass ich das jetzt wirklich schreibe! – ich erkenne eine riesige qualitative Kluft zwischen Enujaptas Fluch und meinem Zweitwerk ‚Ich bin … das Ende‘. Ich frage mich ständig, wie eine Entwicklung so sprunghaft vonstatten gehen kann. Zudem war das Buch schon vor meiner Bearbeitung megalang: 545 Seiten! Und eigentlich hatte ich vor, lahme Passagen zu kürzen, den Stil komplett zu überarbeiten, Wortwiederholungen rauszuschmeißen und die Sinne mehr anzusprechen. Ich bin jetzt erst bei Seite 287 und das Werk ist auf 571 Seiten angewachsen. So viel zu meinen Plänen. Ich werde also gewiss noch mindestens zweimal komplett und intensiv durcharbeiten und hoffe, ehrlich genug zu mir selbst zu sein, um mich von unnötigen Passagen zu trennen und mehr Pepp zu verstreuen, denn der Spannungsbogen … naja, lassen wir das.

Ich frage mich gerade, ob es anderen Autoren auch so ergeht, die alte Werke ad hoc neu überarbeiten wollen? Oder geben sie einfach auf und lassen es peinlich berührt in einer Lade für immer verschwinden? Denn daran muss ich auch ständig denken …

Was meint ihr dazu? Hat Enujaptas Fluch eine neue Chance verdient?

Danke für eure Meinung

lg Eure Celeste

Celeste-Woche bei Booktopische Leseliebe

Meine Lieben!

In Zusammenarbeit mit der lieben Michelle und Melinda wird es nächste Woche viele Einzelbeträge mit Textschnipseln, Autoreninterview, Buchvorstellung und sogar erstmalig ein Prota-Interview geben. Vor allem letzteres hat unheimlich viel Spaß gemacht <3 Es wäre also toll, wenn ihr bei Bootopische Leseliebe auf Facebook vorbeischaut 🙂 Es lohnt sich allemal!

Ich habe diesmal das Augenmerk auf mein Lieblingsbuch ‚Werde sichtbar‚ gelegt, das meiner Meinung nach eines meiner besten und vor allem mein Lieblingswerk ist und bisher viel zu kurz gekommen ist. Ich würde mir wünschen, wenn es die Beachtung erhält, das es verdient, daher dreht sich nächste Woche auch alles um Kilian, Liam und den kleinen Pascal.

Wer von euch hat das Buch gelesen und welchen Eindruck hat es bei euch hinterlassen?

lg Celeste

Jahresrückblick 2018

Meine Lieben!

Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtsfeiertage und den Rutsch ins neue Jahr gut gemeistert und seid voll motiviert, das neue Jahr anzutreten. Ich dachte mir, ich mache vom letzten Jahr noch eine kleine Zusammenfassung und gebe euch zudem Einblick, was dieses Jahr – zumindest zum heutigen Tage – ansteht.

  1. 4 Bücher herausgebracht (Hart erkämpfte Sehnsucht, ISAY-Trilogie Komplettband, Leseproben aller Werke, Der Schicksalsträger – Seelenbruch)
  2. 4 Bücher geschrieben (Lockruf der Zeit, Der Schicksalsträger – Seelenbruch, 2 Werke in anderem Pseudonym)
  3. Leipziger Buchmesse
  4. Buchmesse Wien
  5. 1 Blogtour
  6. 2 Leserunden
  7. 1 Buchverlosung und 1 Gewinnspiel
  8. 2 Autoreninterviews
  9. 1 Blogbeitrag bei Monika Schulze von ‚Süchtig nach Büchern‘

Was ist fürs Jahr 2019 geplant? 

  1. Teilnahme an der Frankfurter Buchmesse
  2. SciFi-Dilogie schreiben
  3. 2 Werke in anderem Pseudonym rausbringen
  4. Lockruf der Zeit veröffentlichen
  5. Enujaptas Fluch überarbeiten und versuchen, es Literaturagenten und Verlagen anzubieten

Und was habt ihr für 2019 so geplant oder was wünscht ihr euch vielleicht von Celeste Ealain ;)?

Happy New Year!

Eure Celeste!

10 Dinge, die ich an meinem Roman hasse

Meine Lieben!

Ich freue mich so über die außergewöhnliche Idee von Monika Schulze von Süchtig nach Büchern, dass ich den Beitrag auch auf meinem Blog verewigen wollte. Wolltet ihr immer schon wissen, welche Szenen, Charaktere oder Dinge beim Schreiben einen Autor auf die Palme bringen, dann seid ihr bei meine 10 Dingen, die ich an meinem Lieblingsroman ‚Werde sichtbar‚ gehasst habe, genau richtig 😉

Lasst doch bitte ein Feedback da, bin schon neugierig, wie ihr es findet!

lg und eine besinnliche Adventszeit wünsche ich euch!

Eure Celeste

Leserunde auf Lovelybooks

Meine Lieben!

Auf Lovelybooks ist wieder eine Leserunde in Planung. Ihr könnt euch noch bis 16. Dezember für Teil 2 der Schicksalsträger-Reihe ‚Seelenbruch‘ anmelden.

15 eBook-Exemplare werden dafür verlost! Ich würde mich sehr über eure Teilnahme freuen!

Übrigens gibt es Teil 2 nun auch schon als Taschenbuch! Ich habe es mir schon bestellt und schicke euch ein Bild sobald es angekommen ist 🙂

lg EURE Celeste

Auf neuen Pfaden

Meine Lieben!

Wie bereits kryptisch vor ein paar Wochen angedeutet, werde ich im Frühjahr eine neue Reihen unter anderem Pseudonym herausbringen. Es handelt sich um eine Reihe, die unabhängig voneinander gelesen werden kann und in einem komplett anderen Genre einzuordnen ist. Ich bin schon sehr gespannt auf das Experiment. Das erste Buch mit 190 Seiten ist bereits geschrieben und das zweite in Ausarbeitung. Ich strecke bereits die Fühler für ein/e Coverdesigner/in aus und überlege, ob ich bereits ein 3. Werk vor Veröffentlichung schreiben werde, oder vorerst meine SciFi-Dilogie starten werde, die ihr euch ausgesucht habt. Derzeit fließen die Seiten unaufhörlich und ich möchte den Schwung nutzen, solange es Winter ist. Da geht das Schreiben besonders flott und ich bin mehr motiviert 🙂

Habt ihr vielleicht eine Idee, in welche Richtung es gehen wird?

Übrigens gibt es mein Taschenbuch für ‚Enujaptas Fluch‚ im Angebot für alle, die schon immer ein gewidmetes, signiertes Werk von mir in den Händen halten wollten. Lesezeichen, Signierkarte und Postkarte inklusive und bei nur 11,95 EUR übernehme ich sogar den Versand nach Österreich oder Deutschland! Na? Lust bekommen, auf ein Weihnachtsgeschenk für euch selbst oder eure Lieben? Dann schreibt mir!

lg Eure Celeste

Der Schicksalsträger stark reduziert!

Meine Lieben!

Wer aufmerksam ist, wird erkenne, das nun beide Teile der Schicksalsträger-Reihe auf einmalige 0,99 EUR reduziert sind. Und zwar nur für kurze Zeit! Also schlagt zu, Weihnachten steht vor der Türe und manchmal muss man sich auch selbst etwas gönnen 😉

Die 2. Auflage von Teil 1 ist nun auch Online und als Taschenbuch erhältlich!
Viel Spaß mit Cattleya und Lumen!

Goodies für Buchmesse und Gewinnspiel!

Meine Lieben!

Die Vorbereitungen für die Buch Messe Wien sind im folgen Gange. Leider haben es die A6 Heftchen mit der Leseprobe zu ‚Der Schicksalsträger – Verweigerung‘ nicht rechtzeitig in mein Postfach geschafft, aber mit viel Mühe, Telefonaten und Dank meines Autos konnte ich zumindest noch die Lesezeichen in Empfang nehmen. Wie findet ihr sie?

Ich werde voraussichtlich Samstag 10.11.2018 und Sonntag 11.11.2018 im Zeitraum 11:00 bis 16:00 Uhr in der Messehalle sein. Je nachdem wie viel los ist :D. Also kommt doch vorbei, dann könnt ihr an dem tollen Gewinnspiel teilnehmen und ein paar Lesezeichen mitnehmen :).

Gewinnspiel? Was es zu gewinnen gibt? Ach ja, dass sollte ich euch auch noch sagen:

Platz 1: 1 signiertes, gewidmetes Taschenbuch von ‚Der Schicksalsträger – Verweigerung‘, plus Teil 2 ‚Schicksalsträger – Seelenbruch‘ als E-Book noch vor allen anderen!, plus ein Goodiepackage mit Lesezeichen, Autogrammkarte, schillerner Sammelkarte, Sticker in Kooperation mit Josefine Gottwald, plus eine Überraschung.

Platz 2: 1 signiertes, gewidmetes Taschenbuch von ‚Hart erkämpfte Sehnsucht‘, plus ‚Der Schicksalsträger – Verweigerung‘ als E-Book, plus Goodiepackage wie bei Platz 1

Platz 3: E-Book von ‚Der Schicksalsträger – Verweigerung‘ plus Goodiepackage bestehend aus Lesezeichen, Autogrammkarten, Sticker in Kooperation mit Josefine Gottwald.

Hier geht es zum Gewinnspiel!

Ich hoffe auf ganz viele Teilnehmer! Und nicht vergessen, Teil 2 ‚Seelenbruch‘ ist bereits auf Amazon vorbestellbar!

Eure Celeste!

Gewinnmöglichkeit und Buchmesse Wien!

Meine Lieben!

Um die Werbetrommel zu rühren, läuft gerade eine Buchverlosung für Teil 1 ‚Schicksalsträger – Verweigerung‘ auf Lovelybooks! Ihr habt bis 11. November Zeit euch dafür anzumelden!

Und weil das nicht alles ist und ihr es als Erstes erfahren sollt …
Trommelwirbel 😀
Ich habe mich dazu durchgerungen bei der Buch Messe Wien vom 7. bis zum 11. November als Besucherin teilzunehmen und vor Ort kleine Überraschungen zu verteilen. Mehr dazu erfahrt ihr in Kürze. Seht doch bei Instagram oder FB vorbei, da seid ihr immer auf dem aktuellsten Stand 🙂

lg Eure Celeste

Veröffentlichung fix!

Meine Lieben!

Nun gibt es kein Zurück mehr 😉 Teil 2 meiner Schicksalsträger-Reihe kann auf Amazon vorbestellt werden.

Also save the date!

30. November 2018 exklusiv auf Amazon!

Bitte fleißig teilen und weitersagen!

Eure Celeste

Schicksalsträger – Seelenbruch

Meine Lieben!

Da ich die Veröffentlichung im November kaum erwarten kann, habe ich euch die ersten Kapitel zu Teil 2 meiner Schicksalssaga bereits auf bookrix hochgeladen 😉 Für alle NutzerInnen dieser Plattform sind sie daher kostenfrei downloadbar!

Aber Achtung! Es ist die unkorrigierte Rohfassung, also bitte nicht wundern, ich bin wie jeder andere nicht unfehlbar 😀

Viel Spaß dabei und über Feedback würde ich mich wie stets sehr freuen!

Eure CELESTE

Messeauftritt

Meine Lieben!

Leider habe ich es dieses Jahr nicht auf die Frankfurter Buchmesse geschafft ;( Aber nun stellt sich mir die Frage, ob ich vielleicht zur Buchmesse Wien schauen soll? Aufgrund der Nähe bietet es sich an, selbst wenn mein erster Besuch vor Jahren leider sehr desillusionierend war.

Wie sieht es bei euch aus? Gibt es LeserInnen/AbonnentInnen, die bereits auf der Buchmesse in Wien waren? Falls ja, wie waren eure Eindrücke?

Danke für euer Feedback

lg Eure Celeste